Potenzialstudie

oder auch Stärken- / Schwächen Studie

Kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dem Strukturwandel durch Globalisierung, technologischer Veränderung und dem demografischeren Wandel Stand zu halten. Kundenwünsche, also die Individualisierung des Produktes oder der Dienstleistung hinsichtlich Qualität, Flexibilität und Service stehen im Vordergrund. Ziel ist es, in dieser Zeit die Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen.

Die Mitarbeiter sind darauf vorzubereiten, allen erforderlichen Veränderungsprozessen und den damit entstehenden Herausforderungen aus den sich ständig ändernden Arbeitsanforderungen gerecht zu werden.

Ihr Beitrag zur Sicherstellung hoher Qualität, Innovationen und Produktivität kann nur durch ein gestärktes Verantwortungsbewusstsein sichergestellt und weiter entwickelt werden. Der Mitarbeiter ist die treibende Kraft im Unternehmen, durch betrieblich initiierten Wandel, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu erhalten.

Neben den Ökonomischen Anforderungen sind auch soziale und humane Anforderungen des Mitarbeiters sich zu stellen.

In diesem Sinne bietet die Potenzialstudie eine strukturierte Betrachtung der etablierten Prozesse und Ressourcen. Die Ergebnisse bilden sich ab in Informationen zur Fähigkeit von Mitarbeitern, Betriebsmitteln und der darüber liegenden Organisationen.


Die Potenzialstudie unterstützt Ihren KV – Prozess!

Eine oft vorliegende Realität in Unternehmen: Immer wieder führen z.B. Schätzungen, Selbstauf-schreibungen oder Auswertungen von Durchlaufzeiten zu einem relativ schnellen aber aus Sicht der Rentabilität, einem fragwürdigen Ergebnis. Mit solchen Erfassungen werden überwiegend unwirtschaftliche Prozesse in den Stammdaten zementiert. Damit werden Fehl-Bewertungen der Kosten und Kapazitäten vorgenommen. Zum Beispiel kann eine geplante Maschine für 250.000 Euro zur Kapazitätserweiterung angeschafft werden, obwohl über eine Optimierung der Prozesse und Ressourcen das gleiche Kapazitätsergebnis erzielt werden kann. Diese Optimierung kann aber nur z.B. mit einer strukturierten und nachvollziehbaren Zeitstudie erfolgen.


Arbeiten “vor Ort”

Die Arbeiten “vor Ort” beziehen sich auf von Ihnen ausgewählte Bereiche, Kostenstellen, Probleme ... , es werden die Stärken und Schwächen herausgearbeitet und dargestellt. Die Erfahrung zeigt, dass schon während der Potentialstudie erste Optimierungen implementiert werden, erste Ergebnisverbessrungen angestoßen und dargestellt werden können.


Mögliche Bereiche einer Potenzialstudie

  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Lean Management
  • Supply Chain Management
  • Shopfloor Management

 

Was erwartet Sie als Ergebnis

  • Das Profil Ihrer Stärken und Schwächen
  • Leistungs- und Rationalisierungsreserven mit Einsparungspotentialen
  • Lösungswege und Risiken werden bewertet
  • Prozess- Optimierungsmaßnahmen mit dem resultierenden ROI
  • Zusammenfassung der Ergebnisse
  • Entlang der Potenzialstudie werden entwickelte Veränderungen vorgenommen

 

gib - Godon Industrieberatung
 Potenzialberatung für den Mittelstand